Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

FASERN I GEWEBE



Fleece

Fleece hat eine hohe Isolationswirkung und ist die Bezeichnung für flauschigen Webpelz aus Polyester.  Die Isolationswirkung von Fleece basiert auch heute noch auf diesem Grundprinzip. Alle wärmeisolierenden Stoffe funktionieren durch den Einschluss warmer Luftpolster, die dicht am Körper gehalten werden. Je hochfloriger bzw. voluminöser der Stoff, desto mehr Luft kann eingeschlossen werden. Fleecebekleidung zeichnet sich dadurch aus. dass sie bei vergleichsweise geringem Gewicht Körperwärme halten kann.

Hohlfasern
Kennzeichen der Hohlfasern ist ihr gutes Wärmerückhaltevermögen und das geringe Gewicht. Die Feuchtigkeit verdunstet an der Faseroberfläche. Um das Knicken der Faser zu verhindern und möglichst viel Luft im Garn zu erzeugen, wird die Faser so konstruiert, dass mehrerer Luftkanäle neben, über- und untereinander liegen. Bis zu 7-Loch-Fasern sind derzeit möglich.

Merino
Feinfaserige Wolle, die vom Merinoschaf stammt und zu Outdoormode verarbeitet wird.  Merino hat eine natürliche Temperaturregelung, nimmt kaum Schmutz an, ist ein natürlich nach- wachsender Rohstoff, nimmt kaum Schmutz an und ist im Gegensatz zur Synthesefaser in der Lage, Schweißmengen zu neutralisieren, kann über 30 % seines Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Für stark Schweiß treibende Aktivitäten gibt es ultra dünne Materialien. Dehnbarkeit wird durch Zusatz bzw. Integration von Elastanfasern erzielt. Waschanleitung beachten, keine Weichspüler und Bleichmittel (nicht in der Sonne trocknen), für Trockner ungeeignet.

Microfasern
Microfasern sind bis zu doppelt so dünn wie ein Seidenfaden. Dreimal feiner als Baumwolle, etwa sechsmal feiner als Wolle und sechzigmal feiner als ein menschliches Haar. Microfasern werden aus Polyester, Polyamid oder Polyacryl hergestellt. Die Feinheit liegt zwischen 0,5 bis unter 1,2 dtex. Zum Vergleich: feinste Seide entspricht 1 dtex (Dezitex). Dieses Maß sagt aus, dass ein Gramm eines Fadens 10.000 Meter lang ist. Microfasern sind atmungsaktiv durch feinste Poren und Luftkammern. Und wärmen durch Volumen bei geringem Gewicht.

 

 


© BETA-Version Juli 2018. Funktionstextiilien Online. Alle Rechte vorbehalten / Copyright Petra Knecht Media, Stuttgart